Wildnis ist ein weibliches Wort – Abi Andrews

Schon im Titel stecken zwei sehr zentrale Themen, die dieses Buch behandelt. Wildnis ist das Ziel der Protagonistin und weiblich ihr biologisches Geschlecht. Warum ist ihr Geschlecht ausschlaggebend? Erin ist der Meinung, dass bisher nur Männern das Privileg vorbehalten war, in die Wildnis einzutauchen und sich von der Zivilisation abzuschotten. Doch das grammatikalische Geschlecht von … Wildnis ist ein weibliches Wort – Abi Andrews weiterlesen

Werbeanzeigen

Ich erfinde dir Paris – Liam Callanan

Erst kürzlich habe ich mich neu in die malerische Stadt Paris verliebt - undzwar Dank Callanans Ich erfinde dir Paris! Das Buch ist eine Liebeserklärung an die Stadt der Liebe, an Bücher, an Bemelmanns und Lamorisse und vieles mehr. Und dennoch bleibt eigentlich etwas auf der Strecke, etwas, was meiner Meinung nach wirklich zählt. Originaltitel: … Ich erfinde dir Paris – Liam Callanan weiterlesen

Du wolltest es doch! Nein!

Im letzten Jahr habe ich mehr oder weniger durch Zufall mehrere Bücher gelesen, die sich mit sexueller Gewalt gegen Frauen beschäftigen. Dabei stellte ich fest, dass ich mir bisher viel zu wenig Gedanken über dieses Thema gemacht habe, während es jetzt eine regelrechte Präsenz in meinen Gedanken bekam. Ich begann darüber nachzudenken, wie sexueller Missbrauch … Du wolltest es doch! Nein! weiterlesen

Riverdale – Der Tag davor – Micol Ostow

Wer regelmäßig auf Netflix unterwegs ist, dem dürfte auch die Serie Riverdale aufgefallen sein. Das Buch von Micol Ostow beschreibt das Leben der Hauptcharaktere dieser Serie am Tag vor der ersten Serienfolge. Es ist das erste Mal, dass ich ein Buch lese, das auf einer Serie basiert - im Regelfall ist es ja eher andersrum. … Riverdale – Der Tag davor – Micol Ostow weiterlesen

Mein Ein und Alles – Gabriel Tallent

Ist es gesund ein Buch zu lesen, das einen krank macht? Ich habe noch nie ein Buch gelesen, das mich so mitgenommen hat - überwiegend im Negativen, aber auch im Positiven. Noch nie habe ich mir außerhalb des Lesens so viele Gedanken um Buchcharaktere gemacht und begonnen, meine eigene kleine süße Welt auf diese Weise  … Mein Ein und Alles – Gabriel Tallent weiterlesen

Marie spiegelt sich – Isabella Archan

Auf der Frankfurter Buchmesse hatte ich das Vergnügen, Isabella Archan persönlich kennenzulernen. Sie war grundauf sympathisch und konnte mich sofort für ihre Krimireihe rund um Kommissarin Willa Stark begeistern. Die Reihe umfasst insgesamt drei Bücher (Helene geht Baden, Marie spiegelt sich, Anton zaubert wieder), wobei die Bücher auch einzeln für sich gelesen werden können. So … Marie spiegelt sich – Isabella Archan weiterlesen

Mein Jahr in Büchern – Jahresrückblick 2018

Es ist schon erstaunlich, was man in einem Jahr so alles gelesen hat. Manche Bücher lassen einen auch nach einem Jahr nicht los (mehr dazu findet ihr gleich unten) und andere Bücher hat man leider schon wieder aus dem Sinn verloren und denkt sich jetzt: "Wow, stimmt. Das hab ich ja auch noch gelesen!" Ich … Mein Jahr in Büchern – Jahresrückblick 2018 weiterlesen

Winter meines Herzens – Emylia Hall

Mit In unendlicher Ferne konnte Emylia Hall mich letztes Jahr schon begeistern. Es stand außer Frage für mich, dass Winter meines Herzens direkt gelesen werden muss. Und so viel kann ich schon vorweg nehmen: Kurz vor Jahresende habe ich mit Winter meines Herzens ein neues Jahreshighlight entdeckt. Originaltitel: A heart bent out of shape Seitenzahl: … Winter meines Herzens – Emylia Hall weiterlesen

Club der Romantiker – Frank P. Meyer

Ich hatte das Glück bei der Premiere-Lesung von Frank P. Meyer in der Bücherhütte in Wadern dabei zu sein und kaufte mir das Buch sogar noch bevor Meyer auch nur einen Satz daraus gelesen hatte. Zum einen kenne ich schon andere Bücher von ihm und wusste, dass mir dieses hier vermutlich auch zusagen wird, zum … Club der Romantiker – Frank P. Meyer weiterlesen

Unsere Jahre in Miller’s Valley – Anna Quindlen

Habt ihr euch schon mal vorgestellt, dass es den Ort, den ihr Heimat nennt, irgendwann nicht mehr geben könnte? Dass er mal daliegt, wie Atlantis, verschlungen von Unmengen an Wasser, nur damit dort ein Badesee entstehen kann? Unvorstellbar? Ebenso unvorstellbar ist es für die Bewohner von Miller's Valley und doch wissen sie, dass es irgendwie … Unsere Jahre in Miller’s Valley – Anna Quindlen weiterlesen