Riverdale – Der Tag davor – Micol Ostow

Wer regelmäßig auf Netflix unterwegs ist, dem dürfte auch die Serie Riverdale aufgefallen sein. Das Buch von Micol Ostow beschreibt das Leben der Hauptcharaktere dieser Serie am Tag vor der ersten Serienfolge. Es ist das erste Mal, dass ich ein Buch lese, das auf einer Serie basiert – im Regelfall ist es ja eher andersrum. Schon jetzt kann ich sagen, dass das Buch eine sehr gute Idee war, die die Serie sogar etwas in den Schatten stellt.

riverdale cover

Originaltitel: Riverdale. The Day before

Übersetzerin: Doris Attwood

Seitenzahl: 348

Verlag: CBT

Preis: 9, 99 Euro

Der Klappentext:

Die Legende nimmt ihren Anfang: Archie, Jughead, Betty und Veronica verraten ihre tiefsten Geheimnisse…
Willkommen in Riverdale – einer Bilderbuchstadt, hinter deren Fassade dunkle Geheimnisse schlummern… Hast du dich je gefragt, was für ein Leben Veronica in New York geführt hat, bevor sie nach Riverdale kam? Warum Jughead und Archie eigentlich zerstritten waren? Und wie lange Betty wirklich schon in Archie verliebt ist? Deine vier Lieblings-Charaktere verraten in dieser Vorgeschichte ihre Geheimnisse und erzählen in ihren eigenen Worten, was passiert ist, bevor RIVERDALE seinen Anfang nahm…

Meine Meinung:

Bevor ich mich dem Buch widme, muss ich zugeben, dass mich die Serie Riverdale zunehmends enttäuscht hat. Während ich die erste Staffel noch sehnsüchtig verfolgte, nimmt die Serie ab da immer skurrilere und unrealistischere Züge an, die mich eher abschrecken. Davon ist in diesem Buch aber nichts zu spüren. Vielmehr lässt es einen wieder an die erste Staffel zurückdenken und bringt einem die Charaktere Archie, Jughead, Veronica und Betty näher. Diese schneiden meiner Meinung nach im Buch aber gar nicht gut ab, stattdessen wird ein eher negatives Bild gezeichnet. Jughead beschwert sich nur über Archies Abwesenheit und ständig frage ich mich, warum er nicht einfach mit Archie darüber spricht? Archie hat nur noch Augen für seine Liebschaft und ignoriert, dass sein bester Freund eine schwierige Zeit durchmacht und ihn braucht. Veronica versteckt ihre Selbstverliebtheit nicht einmal und Betty konzentriert sich lieber auf ihre Karriere als auf ihre Familie. Trotzdem haben mich die Charaktere im Buch weder genervt noch abgestoßen, stattdessen wollte ich immer weiterlesen. Begleitet wurden die Kapitel von Einschüben wie E-Mails, SMS, Briefe oder Anzeigen in der Zeitung, die einem noch weitere Hintergrundinformationen lieferten, die die Protagonisten noch nicht wussten. Zugegeben war mir davon Weniges neu, da es in der Serie ja schon thematisiert wurde, dennoch lockerten diese Einschübe das Buch auf und man fühlte sich wie ein kleiner Entdecker, statt einfach nur Leser.

Insgesamt gibt das Buch einem das Schöne an Riverdale zurück. Wer die erste Staffel mochte wird auch dieses Buch definitiv mögen! Und wer die Serie nicht kennt, sollte vielleicht zuerst das Buch lesen, dann kann man noch viel mehr entdecken ohne durch die Serie gespoilert zu sein!

3. Satz:

Sicher, jede Kleinstadt hat ihre Geheimnisse!

 

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Riverdale – Der Tag davor – Micol Ostow

  1. Eine wirklich tolle Rezension. Ich war mir etwas unsicher, ob ich das Buch lesen möchte. Ich fand zwar die erste Staffel Riverdale ganz toll, aber mit der zweiten Staffel ging mein Interesse ein wenig flöten … mit den neueren Folgen gefiel mir die Serie irgendwie nicht mehr so besonders. Staffel 3 muss ich immer noch schauen – irgendwann mal.

    Trotz allem macht mich das Buch neugierig 🙂 ich denke ich setze es mal auf meine Wunschliste und werde dann schauen, ob ich es lesen werde 🙂

    Liebste Grüße
    Ivy

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s