Wir fliegen, wenn wir fallen -Ava Reed

Ich habe schon auf vielen anderen Buchblogs dieses hübsche Buch gesehen und war direkt angetan. Nicht nur, dass ich es als wirkliche Augenweide empfand, sondern auch die Story klang wirklich interessant, sodass ich mich richtig darauf gefreut hatte, es zu lesen. Als ich es dann in den Händen hielt und einen ersten Blick rein wagte, sind mir die tollen Sprüche und Pusteblumen aufgefallen, die zum Anfang jedes Kapitels stehen. Es war irgendwie klar, dass so viel Arbeit in dem Buch steckt, dass es einfach nur gut sein muss!

dav

Zum Inhalt: Wir fliegen, wenn wir fallen handelt von Yara und Noel und auch von ihrem gemeinsamen Freund Phil. Yaras Jugend ist davon geprägt, dass sie ohne Eltern aufwachsen muss, da diese bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind. Als sie deshalb zu ihrer Tante gezogen ist, war ihr einziger richtiger Freund Phil: ein älterer, blinder Mann aus dem Altenheim, in dem Yaras Tante arbeitet, und dem Yara gerne vorliest. Noel ist Phils Enkel und irgendwie ist sein Leben aus den Bahnen geraten. Er will Phil auch eigentlich öfter besuchen, doch er kann sich nur recht selten dazu aufraffen. Als Phil stirbt hinterlässt er den beiden jungen Menschen eine Liste, die sie anstatt seiner abarbeiten sollen, und zwar gemeinsam. Auch wenn Yara und Noel nur recht wenig von dem jeweils anderen halten, willigen sie ein und begeben sich auf gemeinsame Abenteuer zu den verschiedensten Orten der Welt.

Meine Meinung: In meinen Ohren klang der Klappentext wie das perfekte Buch für mich. Ich liebe Reisen und ich liebe Liebesgeschichten. Als ich dann aber sah, dass es noch keine 300 Seiten umfasst, fing ich ein wenig zu schmunzeln an, was mich aber keineswegs davon abhielt es direkt zu verschlingen. Es wird abwechselnd aus Yaras und Noels Sicht erzählt und ich muss gestehen, dass es mir etwas schwer fiel, mich in Yara hineinzuversetzen. Sie scheint eine ziemliche Einzelgängerin zu sein und Noel von Anfang an abzustoßen, dabei kennt sie ihn kaum. Eine gute Freundin hat mir hier irgendwie gefehlt, denn außer Yaras Tante, Noel und Phil gibt es keine beständigen Charaktere. Ich konnte schon nachvollziehen, dass Noel kaum Lust auf die Reisen mit Yara hatte. Doch sobald sie erst einmal anfingen, die Liste abzuarbeiten, schien Yara aufzulockern und sie wurde mir Stück für Stück etwas sympathischer. Generell fand ich die Reise zu den verschiedenen Orten und die Aufgaben sehr gut gewählt und es war wirklich schön die beiden währenddessen zu begleiten. Insgesamt besaß das Buch Tiefgang und besonders das Thema Tod wurde oft besprochen, was dem Buch einen traurigen Nachdruck verlieh. Manchmal war es mir vielleicht auch etwas zu traurig und ich hätte mir mehr schöne Momente gewünscht, die mit der Vergangenheit der Charaktere weniger zu tun hätten. Doch eigentlich ging es ja auch gerade darum, sich aus schweren Zeiten und Momenten herauszuhelfen. Das alles hat Ava Reed auf den 290 Seiten gut hinbekommen!

Zur Autorin: Ich habe mich wirklich gefreut, ein so vielversprechendes Jugendbuch einer deutschsprachigen Autorin zu lesen, denn generell gibt es davon viel zu wenig oder sie gehen etwas an mir vorbei. Ava Reed ist selbst Bloggerin und studierte Lehramt mit den Fächern Geschichte und Katholische Religion. Momentan absolviert sie ihr Referendariat.

21. Satz: Er sitzt in seinem Schaukelstuhl vor dem Fenster, die Sonne strahlt ihm ins Gesicht und die Schatten seines Körpers fallen auf wunderschöne Art und Weise hinter ihn.

Kurz und knapp:

#Gefühl # Teenager #Reisen #Abenteuer

Für 16,95 Euro beim Ueberreuther Verlag zu ergattern.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Wir fliegen, wenn wir fallen -Ava Reed

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s